Wer ist Lou Sciortino?

von Ottavio Cappellani
aus dem Italienischen von Constanze Neumann
Bearbeitung und Regie: Beatrix Ackers
Produktion: WDR 2008
55'

Lou Sciortino ist ein netter, anständiger Junge, der nur ein paar Flausen im Kopf hat. So sieht es sein Großvater - und der hat immer Recht, denn er ist der mächtigste Mafiaboss New Yorks. Und er sorgt dafür, dass sein Enkel mit den unangenehmen Seiten der Familiengeschäfte nicht in Berührung kommt. Lou, der nette, anständige Junge, wäscht das Familienvermögen, indem er in Hollywood erfolglose Trash-Filme produziert. Als ein blutiger Konkurrenzkampf der Mafia-Clans droht und die erste Bombe in Lous Büro hochgeht, schickt ihn sein Großvater ins Stammland der Familie, nach Sizilien. Hier soll Lou in der Marzipanfabrik von Sal Scali, einem alten Freund der Familie, ein ehrbares Leben führen. Aber Sal Scali hat zur Zeit andere Sorgen und versucht sich ihrer mit den gleichen Mitteln zu entledigen wie sie Lous Großvater in New York anwendet. Dumm nur, dass er dafür Lou als Handlanger nutzt. Denn das gefällt Großvater Sciortino gar nicht.

Ottavio Cappellani wurde 1969 in Catania, Sizilien, geboren, und lebt dort noch immer. Er hat eine tägliche Zeitungskolumne, ist Frontman einer Band und seit seinem gefeierten Debütroman „Wer ist Lou Sciortino?“ Schriftsteller. Zur Zeit arbeitet Ottavio Cappellani an seinem zweiten Roman.