Wintermärchen

von Gerhard Rühm

Regie: Gerhard Rühm
Produktion: WDR 1976
Länge: 16'35

Das Hörspiel, ausgezeichnet mit dem Karl-Sczuka-Preis, basiert auf einem Pressebericht eines Kriminalfalles: Ein junger Mann wird überfallen, in einen Wald gebracht, dort seiner Kleidung beraubt und an einen Baum gebunden. Das Opfer kann sich bis auf die Fußfessel befreien und an den Rand der nahegelegenen Autobahn hüpfen - wo er schließlich im Schnee erfriert, weil auf sein verzweifeltes Winken kein Autofahrer angehalten hatte.

Mit Eva Garg, Rudolf Jürgen Bartsch, Matthias Ponnier, Michael Thomas

Gerhard Rühm, geb. 1930, österreichischer Autor und Komponist. Mitbegründer der Wiener Gruppe. Hörspiele u.a. Wald - Ein deutsches Requiem (WDR 1983, Hörspielpreis der Kriegsblinden), Jahrtausendwende (WDR/ORF 2006).