Der Zweck heiligt die Mittel

von Louis C. Thomas
Aus dem Französischen von Maria Frey
Regie: Robert Matejka und Hans Ulrich Minke
Produktion: RIAS/SDR 1971
Dauer: 47'55

Mitwirkende:
Adeline: Barbara Schöne
Gilles: Jürgen Thormann
Michel: Christoph Quest
Denise: Helga Krauss
Etienne: Arnold Marquis
Polizist: Holger Kepich

Vier einigermaßen skrupellose junge Leute, die hinter dem Geld eines reichen Industriellen her sind, spielen ein undurchsichtiges Versteckspiel, spielen Liebe, Freundschaft, Eifersucht und Tragödie - und meinen nur Geld. Trotz ihrer vermeintlichen Schlauheit stehen sie in dem Moment als die betrogenen Betrüger da, als zum ersten Mal ein echtes Gefühl ins Spiel kommt.