Zwei scharfe Messer

von Dashiell Hammet
Funkbearbeitung: Klaus Schmitz
Produktion: SDR 1993
Ton: Walter Jost
Regie: Hartmut Kirste
41'00

Mitwirkende:
Scott Anderson, Polizeichef - Otto Sander
Wally Shane, sein Mitarbeiter - Peter Kuiper
George Popper, Polizist - Michael Holz
Ted Carroll, Staatsanwalt - Günther Schramm
Ben Kamsley, Arzt - Charles Wirths
Lester Furman - Walter Renneisen
Ethel Furman - Karin Pfammatter
Mrs. Randall, ihre Freundin - Judy Winter
Mr. Rising - Peter Rühring
Mr. Wheelock, Anwalt - Claus Boysen
Fritz - Ernst Konarek
Heck Jones - Kurt Wendolin

Unerwarteter Glückstreffer für Polizeichef Anderson: Auf dem Heimweg vom Mittwochabend-Poker kann er den Mann festnehmen, auf dessen Kopf laut Steckbrief der Trans-America-Detektei 1.500 Dollar ausgesetzt sind - wegen Mordes. Der Gesuchte, Lester Furman, ein reicher Geschäftsmann, streitet alles ab. Aber ohne Erfolg: Er wird eingesperrt, damit man ihn am nächsten Tag nach Philadelphia überstellen kann. Doch so weit kommt es nicht mehr. Noch in derselben Nacht findet man Furman erhängt in seiner Zelle. Selbstmord! Oder etwa nicht? Anderson geht der Steckbriefgeschichte nach und wittert bald ein abgekartetes Spiel.

Dashiell Hammett | (1894 - 1961), einer der Klassiker des amerikanischen Detektivromans, war selbst jahrelang Detektiv, ehe er in den zwanziger Jahren begann Krimis zu schreiben. Der schriftstellerische Durchbruch gelang ihm 1929 mit "Rote Ernte". Es folgten Weltbestseller wie "Der Malteserfalke" (1930) und "Der dünne Mann" (1934).